Es kann passieren, dass Menschen in bestimmten Phasen ihres Lebens an einen Punkt gelangen, an dem alles aus den Fugen zu geraten scheint. Das mag sich zunächst als ein diffuses Gefühl ankündigen, das einem sagt: Irgendetwas stimmt hier nicht. Genauso gut kann es aber auch klar umrissen sein und ich werde mir zunehmend bewußt: So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt. Für wieder andere scheinen sich die Ereignisse zu überstürzen, man verliert den Überblick und ist nicht mehr in der Lage, das "Chaos" zu ordnen.

In solchen Phasen ist es sinnvoll und hilfreich, sich neutrale fachkompetente Hilfe zu suchen, um einen neuen Weg zu finden. Da die Anlässe so unterschiedlich und individuell sind wie die Menschen, ist es unmöglich, an dieser Stelle eine Auflistung im Detail vorzunehmen - ich verzichte daher ganz bewußt darauf.